Tradition ist die Weitergabe des Feuers ...

... und nicht die Bewahrung der Asche. (wahrscheinlich Gustav Mahler)

Und irgendwie ist das der Grund, warum sich bei mimikiridus nichts Sichtbares tut.

Sie, also ich, ist seit Monaten damit beschäftigt, aus etwas Vorhandenem etwas Eigenes zu machen.

Und bis es soweit ist, dass jedes (oder doch fast jedes) Steinchen an seinen Platz gefallen sein wird gibts hier noch einmal Bilder.

mimikiridus

Ist jetzT siebdruck

mimikiridus - das ist und bleibt Schönes aus Stoff. 

mimikiridus - bleibt bunt und freundlich. Ein paar Taschen bleiben. Geschirrtücher, Taschentücher, Läufer und quadratische Wundertücher kommen.

Es gibt weiterhin nur Dinge, die ich selber benutzten mach und auch verwende.

 

mimikiridus gibt es ...

 

Taschenabend 

Der Taschenabende hat noch keinen neuen Namen, weil mir noch keiner eingefallen ist. Aber was passier? - Wenn Ihr nicht zu mimikiridus kommt, dann kommt mimikiridus zu Euch.
Das Konzept ist jetzt nicht so originell und ich habs mir bei den amerikanischen Plastikschüsserln abgeschaut. Ihr ladet Freundinnen (und gerne auch Freunde) ein und ich komme mit einer Auswahl von allem, was mimikiridus so hergibt, dazu. Die Gastgeberin kriegt ein Goody, das mit den Einkäufen mitwächst.


mimikiridus tummelt sich an mehreren Stellen im Netz - auf Facebook etwa, wo sie sich über Besuche und "Gefällt-mirs" freut oder auf Instagram.

Das mimikiridus-Atelier

 

Im Atelier wird in erster Linie gearbeitet - entworfen, zugeschnitten, zusammengestellt, genäht, gebügelt - manchmal öffnen sich die Türen und zwar für Kanzashi-Kurse und das Offene Atelier.